Schüleraustausch

Schüleraustausch
Viele Schulen bieten ihren Schülern heutzutage einen Schüleraustausch an. Allerdings handelt es sich dabei meist um einen Austausch, der nur zwei Wochen dauert, und während dem die eigene Familie ebenfalls einen Gast aufnehmen muss. Wer einen Schüleraustausch über eine längere Zeit wünscht, der ohne eine Gegenleistung abläuft, muss diesen selbst bzw. mithilfe entsprechender Organisationen auf die Beine stellen.

Meist wird ein Schüleraustausch, der mehrere Monate bis zu ein Jahr dauern kann, ab der 10. Klasse durchgeführt. Es kann mit der deutschen Schule sogar ein Jahr ausgesetzt werden, um ein High School-Jahr in Amerika oder in Australien einzulegen. Immer häufiger wird jedoch auch ein so genannter Sommer-Term eingelegt, bei dem der Schüleraustausch während der deutschen Sommerferien durchgeführt werden. In Frage kommen in diesem Fall natürlich nur Länder, bei denen die Schule im Sommer nicht unterbrochen wird. Australien und Neuseeland bieten sich in diesem Zusammenhang an.

Ein ganzes Jahr im Ausland ermöglicht es dem Schüler, sich völlig in das Leben im jeweiligen Land und in der Gastfamilie zu integrieren. Natürlich bieten aber auch kürzere Aufenthalte von drei oder sechs Monaten entsprechende Erfahrungen, die jedoch nicht ganz so tiefgehend sind.

Schülerautausch Vermittler

Voraussetzungen

Schüleraustausch
Katalog bestellen

Schüleraustausch international Katalog
kostenlos Katalog
2014 bestellen!
Die Vorrausetzungen für einen Schüleraustausch sind nicht einheitlich geregelt. Allerdings sollte die Sprache bis zu einem gewissen Grad beherrscht werden. Manche Anbieter machen dies an einem umfangreichen Einstufungstest fest, wieder andere orientieren sich an den Zeugnisnoten im jeweiligen Sprachenfach. Es muss zudem eine Beurlaubung von der eigenen Schule für den gewünschten Zeitraum vorliegen.

Natürlich müssen auch die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes beachtet werden. Für Nicht-EU-Länder muss in den meisten Fällen ein Visum für den gesamten Zeitraum beantragt werden. Es wird außerdem ein Reisepass benötigt. Zudem sollte der Versicherungsschutz gewährleistet werden, indem eine Kranken-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung abgeschlossen werden.

Die beliebtesten Reiseziele

Bei den Schülern am beliebtesten sind englischsprachige Ziele. Gut die Hälfte der Schüler besucht die USA, aber auch Kanada, Neuseeland, Australien, Großbritannien und Irland sind beliebte Ziele für einen Schüleraustausch.

Tipp: Eine hervorragende Organisation eines individuellen Schüleraustausches bietet die Organisation Schüleraustausch International.